Château Haut Piquat

Lussac Saint Emilion 

Das Château Haut-Piquat befindet sich im Anbaugebiet Lussac Saint-Emilion und wurde als erstes Weingut 1972 von der Familie übernommen. Von dem eleganten Weinschloss aus gesehen ist der Ausblick bemerkenswert über die Hügel, die von Reben und Wald überzogen sind, besonders auf die Anhöhe von Picampeau, wo sich ein beeindruckender Megalith befindet. 

 

Heute verfügt das Weingut über 22 Hektar zusammenhängende Rebfläche auf einem exzellenten Kalkboden, sowie Anhöhen, die mit verschiedenen mit Sand untersetzten roten Lehmformationen versehen sind. Hier können die noblen Rebsorten ihr gesamtes Potential ausschöpfen. Die nachhaltige Bewirtschaftung wird seit 2001 betrieben. Die Gärung wird traditionell betrieben und somit bei einer Temperatur zwischen 28 und 32 Grad durchgeführt. Währenddessen lagert der Most ungefähr 21 Tage in Tanks. In den ersten Tagen der Gärung wird 2-3 Mal täglich das Überschwallverfahren angewendet, um die bestmöglichste Konzentration zu erreichen und die besten Gerbsäuren zu extrahieren. Ein eindrucksvoller Fasskeller, 1997 erbaut, in dem 460 Barrique-Fässer Platz finden, dient zur 18-monatigen Ausbau in Eichenholzfässern. 

Château Haut Piquat

AOC Lussac Saint Emilion

La Fleur

de Ch. Haut Piquat

AOC Lussac Saint Emilion

Besuchen Sie Château Haut Piquat website

© 2019-2020 Maison Rivière 33330 Saint Emilion France